Lindner Traktoren Logo

Tiroler Traktorenhersteller Lindner weiter auf Platz eins

Kundl - Einen fulminanten Start legte der Tiroler Landmaschinenspezialist Lindner ins neue Jahr hin. "Mit 168 Neuzulassungen in den ersten beiden Monaten sind wir Marktführer in Österreich", erklärte Firmenchef Hermann Lindner. Der einzige rein österreichische Traktorenhersteller kommt damit auf einen Marktanteil von 16,7 Prozent. Heuer soll in erster Linie der neue Lindner Geotrac 124 das Geschäft weiter ankurbeln. "Mit diesem Modell haben wir den bisher von uns nicht bedienten Markt über 120 PS im Visier."

Regional-Spitze
Auch mit Blick auf die einzelnen Bundesländer schneidet Lindner erfolgreich ab: Das Unternehmen belegt im Burgenland, in Kärnten, in der Steiermark und in Tirol den ersten Platz bei den Februar-Neuzulassungen im Segment Standardtraktoren.

Helikopter-Feeling auf der Werksausstellung
Rund 4.000 Besucher aus dem In- und Ausland trotzten dem schlechten Wetter und testeten auf der Werksausstellung in Kundl den neuen Lindner Geotrac 124 mit einem Hauer-Frontlader. "Es war einer der ersten Möglichkeiten, Fahreindrücke vom 124er zu bekommen. Dabei kamen die Vorzüge der neuen Frontlader-Freisichtscheibe besonders gut zur Geltung", sagte Lindner. Die Frontsichtscheibe schafft eine Rundumsicht bis zur maximalen Ausladungshöhe. Das Design der Kabine erinnert an einen Helikopter. Der Geotrac 124 ist mit einem 4-Zylinder-Perkins-Motor der neuesten Generation ausgestattet, der 126 PS und 550 Nm Drehmoment leistet.

Frühjahrsaktion überzeugt
Positives Echo erntete auf der Werksausstellung die heurige Frühjahrsaktion. Im Rahmen der Frühjahrsaktion ist die neue Original Lindner Fronthydraulik mit klappbaren Hubarmen und Schnellkupplern bis 30. Juni 2008 für alle Geotrac-Modelle der Serie 3 und Serie 4 kostenlos. "Zahlreiche Landwirte haben sich bereits jetzt für die Fronthydraulik entschieden und sich so für die anstehenden Mäharbeiten gerüstet." Zur Schonung der Aufbaugeräte ist eine integrierte Geräteentlastung erhältlich.