Lindner Traktoren Logo

PRESSEÜBERSICHT

In diesem Bereich informiert Sie das Tiroler Familienunternehmen Lindner regelmäßig über die neuesten Entwicklungen aus dem Unternehmen, Produktinnovationen und aktuelle Veranstaltungen. Für individuelle Medienanfragen kontaktieren Sie bitte clavis Kommunikationsberatung, Dietmar Eder, dietmar.eder@clavis.at, Tel. +43 (0)512-563840.

  • Lindner-Werksausstellung: Supercup-Titelverteidiger triumphierte auch 2022

    Patrick Schuster aus Deutschland sicherte sich den Hauptpreis des virtuellen Lintrac Supercups, eine Playstation 5, sowie den Lindner Gaming Chair – rund 3.000 Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich über neue Innovationen wie den Lintrac 80 und den Lintrac 100 zu informieren – hoch im Kurs standen die Testfahrten beim Innovationszentrum

  • Lindner fährt mit Innovationsstrategie auf Wachstumskurs

    In einem herausfordernden Umfeld konnte das österreichische Familienunternehmen Lindner den Umsatz 2021/2022 auf 99 Millionen Euro steigern – Deutschland und die Schweiz als wichtigste internationale Märkte für Traktoren und Transporter aus Tirol – Lindner ortet weiterhin Trend zur Stufenlostechnologie und zu optimal abgestimmten Gesamtkonzepten aus Fahrzeugen und Anbaugeräten

  • Staatspreis Marketing 2022: Lindner gewinnt Sonderpreis Live Marketing

    Der Tiroler Traktoren- und Transporterhersteller Lindner wurde für seine virtuelle Werksausstellung und die Lindner-Hausbesuche ausgezeichnet.

  • Top-Leistungen beim letzten Geotrac-Supercup

    Oskar Leitner triumphierte in Vöran bei Meran vor mehr als 600 Zuschauern mit dem besten Ergebnis der Supercup-Geschichte. Bei den Fahrerinnen setzte sich Nadia Kritzinger durch. Ab 2023 werden die besten Traktorfahrerinnen und Traktorfahrer beim Lintrac Supercup gesucht – auf einem runderneuerten Parcours und bei virtuellen Rennen.

LINDNER
ALLGEMEIN

Das vor 75 Jahren gegründete Tiroler Familienunternehmen Lindner produziert Traktoren und Transporter für die alpine Berg- und Grünlandwirtschaft, die Kulturlandwirtschaft (Weinbau, Hopfen, Obst- und Gemüse & Forst) und die Gemeinden. Mit 250 Mitarbeitern fertigt Lindner jährlich 1.200 Lintrac- und Unitrac-Modelle. Im Geschäftsjahr 2020 / 2021, das am 31. März endete, setzte Lindner 89 Millionen Euro um. Das ist ein Plus von 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Exportquote liegt bei 52 Prozent.

 

Heute arbeiten die 3. und 4. Generation Seite an Seite an der Zukunft des Betriebs. Hermann, Stefan und Rudolf Lindner leiten die Geschicke des Traktoren- und Transporterherstellers als Geschäftsführer. David Lindner (Marketing- und Exportleiter sowie Geschäftsführer Lindner Schweiz und Frankreich) und seine Cousins Christoph (Lintrac- und Unitrac-Montagen) und Manuel (Innovation, Qualität und Lehrlingsausbildung) verkörpern die vierte Generation.