Lindner Traktoren Logo

Suisse Public in Bern: Lindner erstmals mit eigenem Stand

Innovationsführer zeigt seine Unitrac-Transporter sowie den neuen stufenlosen Lintrac und informiert über die Geotrac-Serie. Auf die Besucher warten einige Messe-Highlights – vor allem im Transporterbereich.

Premiere für den österreichischen Transporter- und Traktorenhersteller Lindner: Das Unternehmen ist von 16. bis 19. Juni erstmals mit einem eigenen Stand auf der Suisse Public in Bern vertreten. Zu sehen gibt es in der SIK-Halle unter anderem den neuen Unitrac 102S, den stufenlosen Lintrac sowie die Geotrac-Serie. Geschäftsführer Hermann Lindner: „Für uns ist die Schweiz einer der wichtigsten Märkte, aktuell stehen bereits mehr als 1.000 Lindner-Fahrzeuge im Kommunaleinsatz.“ Besonders beliebt sind die Unitrac-Transporter. Eines der Messe-Highlights ist der neue Unitrac 102S, der die strengen Vorschriften von EURO 6 erfüllt. Diese schreibt vor, dass die Emissionen von Dieselrußpartikeln und Stickoxid im Vergleich zu Euro 5 um bis zu 90 Prozent verringert werden müssen. Der Unitrac 102S ist serienmäßig mit einem geschlossenen Partikelfiltersystem ausgestattet. 99,9 Prozent der Feinpartikel werden im Filter aufgefangen. Das Filtersystem ist nahezu wartungsfrei.

Transporter-Innovation

Weitere technische Highlights sind die 4-Rad-Lenkung, die Einzelradfederung mit Niveauregelung sowie die Komfortkabine, die ohne Werkzeug seitlich um 50 Grad gekippt werden kann. Der Unitrac 102S verfügt außerdem über eine leistungsstarke 2-Kreis-Hydraulik. „Auf der Suisse Public gibt’s darüber hinaus erste Informationen zu unseren neuesten Innovation im Transporterbereich, bei der wie beim Lintrac die einfache Bedienung und das effiziente Arbeiten im Mittelpunkt stehen“, kündigt Lindner an.

Stufenlos und besonders wendig

Der Lintrac ist ein stufenloser Standardtraktor mit Vierradlenkung, der dank LDrive-Bedienung besonders einfach zu bedienen ist. Beim Lintrac hat Lindner die jahrelange Erfahrung mit der 4-Rad-Lenkung der Unitrac-Transporter genutzt. Das Ergebnis ist eine für den Traktorbereich neue Dimension der Wendigkeit, die hintere Achse lenkt bis zu 20 Grad ein. Besonders praktisch: Per Knopfdruck kann der Einschlag der Hinterräder begrenzt werden. Damit wird verhindert, dass die Hinterräder streifen, wenn aufgrund schwieriger Straßenverhältnisse Schneeketten notwendig sind.Die Heck-, Front- und Arbeitshydraulik mit Verstellpumpe machen den Lintrac zum vielseitigen Geräteträger. Der sparsame Turbo-Dieselmotor von Perkins ist mit einem Partikelfilter ausgestattet: Dadurch werden die Vorschriften der Abgasstufe 3B erfüllt.

Lindner im Internet: www.lindner-traktoren.at