Lindner Traktoren Logo

Geotrac Supercup gastierte in der Schweiz

25 Herren und vier Damen zeigten beim Innerschweizerischen Schwing- und Älplerfest in Emmen ihr Können auf vier Rädern

 

Erfolgreiche Premiere für den Geotrac Supercup in der Schweiz: Bei hervorragenden Wetterbedingungen kämpften Schweizer Traktorenprofis am vergangenen Wochenende um die Qualifikation für das große Europa-Finale, das von 4. bis 8. September 2013 auf der Rieder Messe in Österreich stattfindet. Bei den Herren setzte sich Josef Elminger-Bucher vor Ralf Wathisprey durch. Die Damenwertung ging an Ramona Meyer vor Ariane Doller und Poula Hiestand.

 

Den Teilnehmern stellte der österreichische Landmaschinenspezialist Lindner zwei Geotrac 94-Modelle zur Verfügung, mit denen sie den schwierigen Parallelparcours bewältigten, einen Ball über die Rumpelpiste balancierten oder rückwärts einparkten. Organisiert wurde der Schweiz-Entscheid von Lindner gemeinsam mit der Rapid Technic AG.

 

Auf die Gewinner der Herren- und Damenwertung beim Europafinale in Ried warten attraktive Preise. Lindner stellt zwei Geotrac 84ep für ein Jahr zur Verfügung und übernimmt die Treibstoffkosten.

 

Die weiteren Termine: Österreichische Traktorenprofis haben am 28. Juli 2013 im Rahmen des Teichalmfestes in der Steiermark die nächste Chance, sich für Ried zu qualifizieren. Der Landeswettbewerb in Bayern geht am 3. September beim Karpfhamer Fest über die Bühne. Der Geotrac Supercup, bei dem Europas beste Traktorfahrer ermittelt werden, wird in diesem Jahr zum 17. Mal ausgetragen.

 

Der Geotrac Supercup 2013 im Internet: www.geotrac-supercup.at