Lindner Traktoren Logo

Lindner startet als Marktführer ins neue Jahr

Der Tiroler Traktorenhersteller Lindner führt die österreichische Zulassungsstatistik im ersten Quartal 2013 an. Der Marktanteil bei Standardtraktoren betrug 14,2 Prozent, von Jänner bis März wurden 196 Lindner-Traktoren neu zugelassen. Im Bundesland Tirol liegt Lindner ebenfalls auf Platz eins, in Niederösterreich, der Steiermark und in Vorarlberg rangiert das Kundler Familienunternehmen auf dem zweiten Rang. „Unter den fünf meistverkauften Traktoren Österreichs befinden sich mit den Geotrac-Modellen 64, 74, 84 und 94 vier Lindner-Fahrzeuge“, erklärt Geschäftsführer Hermann Lindner, „das zeigt, dass unsere Serie 4 die Bedürfnisse der heimischen Landwirte sehr gut erfüllt.

Mit insgesamt 1.378 Neuzulassungen bzw. einem Rückgang von 17,2 Prozent im ersten Quartal bewegte sich der österreichische Traktorenmarkt unter dem Vorjahresniveau.

Spatenstich für neues Innovationszentrum

Kürzlich starteten die Bauarbeiten für das neue Lindner-Innovationszentrum in Kundl. Am Standort, an dem sich jetzt das Ausstellungszentrum befindet, schafft das Unternehmen Räume für Kundentrainings und Händlerschulungen. Außerdem bringt Lindner dort den Vorführ- und Gebrauchtmaschinenpark unter. Ein weiterer Bestandteil des neuen Zentrums ist die Lindner-Erlebniswelt. Das Unternehmen investiert vier Millionen Euro.

Im Tiroler Kundl produzieren mehr als 200 Mitarbeiter jährlich 1.350 Traktoren der Marke Geotrac und 200 Unitrac-Transporter. Die Exportquote des Familienunternehmens liegt bei 44 Prozent.