Lindner Traktoren Logo

Lindner führt Traktorenranking bis 100 PS an

Das Tiroler Familienunternehmen Lindner, das heuer seinen 70. Geburtstag feiert, ist österreichischer Marktführer bei Traktoren bis 100 PS. Das geht aus der aktuellen Statistik hervor. Bei den Neuzulassungen von Standardtraktoren belegt Lindner im Jahresranking 2015 mit einem Anteil von 13 Prozent den dritten Platz. Österreichs drei meistverkaufte Traktoren 2015 waren die Geotracs 74, 64 und 84, die alle in Kundl produziert werden. Der gesamte Markt ist im Vorjahr um neun Prozent zurückgegangen. Geschäftsführer Hermann Lindner: „Diese große Herausforderung konnten wir mit einer konsequenten Nischenstrategie meistern. Bis 2017 gehen wir von einem Marktwachstum in Höhe von zehn Prozent aus.“

Zuwächse im Export
Zugelegt hat Lindner im Auslandsgeschäft, die Exportquote kletterte 2015 auf fast 50 Prozent. „Der wichtigste Auslandsmarkt ist weiter Deutschland vor der Schweiz, Frankreich, Italien und Slowenien. Auf diesen Märkten eröffnet uns der Lintrac neue Chancen – im Kommunalbereich ebenso wie im Weinbau- oder Forstbereich“, betont Lindner. Der Lintrac ist der erste stufenlose Standardtraktor, bei dem die Hinterachse mitlenkt. 2015 verließen 250 Lintrac-Modelle das Kundler Werk. Export-Potenziale ortet Lindner in Skandinavien: „Wir lieferten 2015 die ersten Traktoren nach Dänemark und Norwegen.“

Lindner beschäftigt am Standort Kundl 220 Mitarbeiter, die 2015 insgesamt 1.400 Traktoren und Transporter fertigten. Der Umsatz im Kalenderjahr 2015 lag bei 74 Millionen Euro. Lindner: „In den kommenden Jahren wollen wir beim Umsatz jährlich um fünf Prozent zulegen – unter anderem durch die Entwicklung von neuen Produkten wie dem ersten stufenlosen Unitrac-Transporter, den wir im Herbst 2016 vorstellen werden.“