TRACLINK PRO

TracLink Pro ist für Einsatzprofis maßgeschneidert: Zusätzlich zum Telematiksystem, welches die Fahrspur und weitere Fahrzeugdaten aufzeichnet, werden nützliche Informationen (Anbauanleitung, empfohlener Zapfwellengang, empfohlene Hydraulik Literleistung, Steuerung) direkt im Fahrzeug angezeigt.

Telematik & Geräte­erkennung

Das TracLink System umfasst viele nützliche Funktionen, die Ihnen die Arbeit und die Nachvollziehbarkeit erleichtern werden. Es ist die ideale Lösung um Ihren Fuhrpark ständig im Auge zu behalten.

Ortung

Durch die Verwendung der Telematik-Funktionen des TracLink können damit ausgestattete Fahrzeuge in Echtzeit geortet werden. Darüber hinaus können die aktuelle Fahrgeschwindigkeit, ein digitales Fahrtenbuch, digitale Einsatz-Dokumentionen, Leistungsberichte sowie alle Fahrzeuginformationen abgerufen werden (Motordrehzahl, Hydrauliksteuergeräte, AdBlue, Tankfüllstand, aktueller Verbrauch, Zapfwellen-Status, Außentemperatur, aktive Fehlercodes, Service-Info, Betriebsstunden und Kilometer).

Es ist möglich andere Fahrzeughersteller in das TracLink System einzubinden. Bei mehreren Fahrzeugen hat der Benutzer einen idealen Überblick über seinen Fuhrpark.

Statistiken

Durch die genaue Dokumentation im TracLink-Portal können vielfältige Statistiken zu den eingesetzten Fahrzeugen und Geräten erstellt werden. Unter anderem die Gesamtbetriebsstunden und -kilometer sowie der durchschnittliche Kraftstoff-, AdBlue- oder Streumittelverbrauch.

Alarme

Das TracLink-System gibt automatisch aktive Fehlercodes aus, wenn Probleme auftreten. Darüber hinaus können Warnhinweise eigens konfiguriert werden und wahlweise per Email oder SMS empfangen werden. So können verschiedene Aktionen wie z.B. erreichte Kunden, maximale Geschwindigkeit mitverfolgt oder Hinweise auf baldigen Service eingerichtet werden.

Analyse & Dokumentation

Das TracLink-Portal stellt ihnen eine umfangreiche Flächen- und Kundenverwaltung zur Verfügung. Definieren sie auf der Landkarte mit wenigen Klicks Einsatzflächen für ihre Gemeinde oder andere Kunden. Sie konzentrieren sich auf die Arbeit und TracLink wertet das elektronische Fahrtenbuch im Nachhinein für Sie aus. So lassen sich zum Beispiel mühelos Monatsabrechnungen für Winterdiensteinsätze erstellen – mit allen wichtigen Informationen über Einsatzzeit, geräumter Fläche und ausgebrachter Salzmenge. Streuprotokolle können mit wenigen Handgriffen selbst erstellt und jederzeit ausgedruckt werden.

Geräteerkennung

Damit Geräte verschiedenster Hersteller mit dem TracLink-System verbunden werden können, wird das Anbaugerät mit einem eignen TracLink Chip versehen und registriert. Dadurch wird die Datenübertragung zwischen Gerät und Fahrzeug bzw. TracLink ermöglicht. Der Fahrer nähert sich dem Gerät, dieses wird dann automatisch vom System erkannt und eine Anschluss- & Bedienhilfe wird am IBC (Intelligenter Bord Computer) angezeigt.

Dem Fahrer wird der optimale Zapfwellengang mit passender Drehzahl, die für den Anschluss notwendigen Hydraulikkupplungen und die individuelle Steuerung des Geräts am Joystick oder auf der Hydraulik-Bedeinkonsole angezeigt.

Einbindung Streuersteuerung

Die Einbindung vieler gängiger Bedienterminals diverser Streuerhersteller in das TracLink-System ist möglich. Somit können auch aufwendige Sensoren am Gerät für beispielsweise Streumengen- Kontrolle oder Fahrbahn-Temperaturerkennung integriert werden. Datenübertragung nach DIN-EN-15430 Datenschnittstelle im Fahrzeug.

 

Übersicht der unterstützten Streuerhersteller

 

Verkehrssicherheitscheck

Wenn alle Geräte und das Fahrzeug über das TracLink-System miteinander verbunden sind wird dem Fahrer angezeigt, ob sich das Fahrzeug in einem sicheren Zustand befinden und vorgeschriebene Geräte bzw. die Schutzabdeckung vorhanden ist.

Betriebsstundenerfassung

Mit dem TracLink-System können Betriebsstunden der Anbaugeräte detailgenau erfasst werden. So ist einfach und schnell ersichtlich wie lange das Anbaugerät in Betrieb war. Dadurch wird erstmalig eine Wartung bzw. der zeitgerechte Service der Anbaugeräte möglich. Bei Verleih des Anbaugerätes lässt sich, durch die detailgetreue Aufzeichnung der Arbeitszeit, die verwendete Zeit sehr einfach verrechnen.

Gewichtserfassung

Durch die Verbindung von einzelnen Geräten mit dem TracLink-System ist es möglich die genaue Achslast zu berechnen und anzuzeigen. Bei dieser Berechnung des Gesamtgewichts wird auch der Inhalt der angeschlossenen Geräte berücksichtigt. So wird das aktuelle Füllgewicht von z.B. Gülle oder Streusalz mitgemessen

Garantie­verlängerung

Sicher in die Zukunft - Garantieverlängerung mit TracLink

Wenn Sie sich über die gesetzliche Gewährleistung hinaus vor unerwarteten Reparaturkosten absichern wollen, können Sie die Garantie für neue Lindner Fahrzeuge auf bis zu 3 Jahre und beim Unitrac 112 LDrive auf bis zu 6 Jahre mit einer Laufleistung bis maximal 4.000 Betriebsstunden verlängern. 
Einzige Voraussetzung: Sie bestellen TracLink gleich beim Kauf des Fahrzeugs mit.

Allgemeine Garantierichtlinien

Detaillierte TracLink-Garantierichtlinien anfordern

TracLink Produkte im Vergleich

Kontakt


Formular

Bitte die gewünschte Information anklicken