Lindner Traktoren Logo

Synchro-Shuttle auf Lindner-Werksausstellung

Insgesamt zum 46. Mal lädt der Tiroler Landmaschinenhersteller Lindner Bauern, Gemeindevertreter und andere Interessierte zur Werksausstellung in seine Heimatgemeinde Kundl. Star der diesmaligen Auflage von 15. bis 19. März ist der Geotrac 100 Synchro-Shuttle – jener Traktor, der auf Knopfdruck die Fahrtrichtung ändert.

"Seit der Produkteinführung im September haben wir bereits 100 Stück verkauft", bilanziert Geschäftsführer Mag. Hermann Lindner zufrieden, "das sind 90 Prozent aller Bestellungen von Neutraktoren!"

Das Synchro-Shuttle macht die Arbeit mit dem Frontlader einfacher und effizienter. Mit einem Schaltknopf am Frontladerjoystick wird ein bevorstehender Richtungswechsel auf Rückwärts- oder Vorwärtsfahrt vorprogrammiert, durch Auskuppeln wird die Änderung schlussendlich vorgenommen. "Der große Vorteil gegenüber herkömmlichen Systeme ist der Umstand, dass während des gesamten Vorgangs die Hand am Joystick verbleibt", erläutert Lindner.

Bei der Werksausstellung kann die neue Technologie jeder Besucher selbst ausprobieren. Zudem gibt es die gesamte Lindner-Produktpalette sowie mehr als 100 Gebrauchtmaschinen zu besichtigen und zu testen.

Die Werksausstellung ist auch die letzte Chance, den Winterbonus von 25.000 Schilling (1.817 Euro) auf einen neuen Geotrac in Anspruch zu nehmen. Für den Unitrac 65 gibt es eine Eintauschhilfe in Höhe von 50.000 Schilling (3.634 Euro), und das Komfortmodell des Steyr 958 mit 63 PS gibt es letztmalig zum Sonderpreis von 399.000 Schilling (28.926 Euro).