Lindner Traktoren Logo

Geotrac Supercup 2019: Steirische Traktorenprofis zeigten ihr Können

Mehr als 20 Teilnehmer gingen beim Geotrac Supercup-Entscheid in Gutenberg (Steiermark) an den Start. Den Geotrac 104ep hatte Markus Vorraber aus Passail am besten im Griff. Auf Platz zwei landete Florian Wild aus Weiz, Platz drei sicherte sich Markus Harrer (Passail). Organisiert hat die Veranstaltung, die zugleich mit dem steirischen Landesentscheid im Sensenmähen stattfand, die Landjugend Gutenberg.

Die Teilnehmer mussten mit dem Geotrac 104ep eine Rampe mit Schräglage und die Hexenwippe überwinden. Darüber hinaus galt es, das Mähwerk und die Ballenpresse möglichst schnell an den kompakten und wendigen Traktor anzuhängen.

Großes Finale in Ried
Weiter geht es mit der großen Rennwoche auf der Rieder Messe: Die wird am 4. September eingeläutet und mündet im großen Europafinale am 8. September. Die Qualifyings finden am jeweiligen Renntag statt. Die Tagessieger der Rennen können sich auf insgesamt € 3.000,- Preisgeld in bar freuen. Auf den oder die Gesamtsiegerin der Einzelwertung wartet ein sehr attraktiver Hauptpreis: ein stufenloser Lintrac 110 inklusive TracLink Pilot ready-Paket mit GPS-Spurleitsystem und automatischer Lenkhilfe. Lindner stellt dem Gewinner dieses innovative Fahrzeug für ein Jahr zur Verfügung.

Alle Termine und Infos gibt es im Internet auf www.geotrac-supercup.at und auf Facebook.