Lindner Traktoren Logo

Betriebsurlaub bei Lindner Traktoren

Der Tiroler Traktoren- und Transporterhersteller Lindner pausiert seine Produktion von 30. März bis 13. April 2020. Grund ist die Unterbrechung von Lieferketten - zum Beispiel bei Getrieben, Hydraulikkomponenten oder Reifen. „Wir hoffen, dass wir die Produktion mit 14. April wieder aufnehmen können. Die Produktionsmenge bleibt jedoch voraussichtlich bis Mitte Mai um 15% reduziert. Das Ersatzteillager bleibt geöffnet, um die Teileversorgung für unsere Kunden sicherstellen zu können“, erklärt Marketing- und Exportleiter David Lindner. „Unsere Kunden in der Landwirtschaft brauchen nun ihre Einsatzfahrzeuge und vor allem Ersatzteile, da die Arbeit los geht. Hier möchten wir einen Beitrag zur Grundversorgung leisten und so gut wie möglich liefern.“ Zentrale Abteilungen wie der Kundendienst sind weiterhin mit Journaldiensten besetzt und bestens erreichbar. Sollten Landwirte besonders schnellen Ersatz für ihren jetzigen Traktor oder ein zusätzliches Fahrzeug benötigen, hat Lindner zahlreiche Top-Vorführer im Programm. Mehr als 100 Fahrzeuge sind auf die Landmaschinen-Werkstätten in Österreich verteilt und kurzfristig verfügbar. Über den „Tracfinder“ können Kunden mit wenigen Klicks ihr Wunschfahrzeug finden und mit dem Gebietsverkaufsleiter den genauen Standort und die Verfügbarkeit abklären. Nun "Menüpunkt" Gebrauchtmaschinen klicken.

Virtuelle Werksausstellung voller Erfolg Eine positive Bilanz zieht Lindner über die erste virtuelle Werksausstellung, bei der u.a. die neuen Lintrac LS-Modelle mit Lastschaltung vorgestellt wurden. „Am ersten Tag informierten sich bereits 2.000 User digital über unsere Neuheiten - insgesamt waren über 10.000 Besucher auf www.lindner-traktoren.at mit dabei.“