Lindner Traktoren Logo

Mit „Mein Bestes vom Hof“ Regionalität schenken

Vor mehr als einem Jahr hat das Tiroler Familienunternehmen Lindner die Plattform „Mein Bestes vom Hof“ ins Leben gerufen, um Produzenten zu helfen, ihre Spezialitäten zu vermarkten. Kunden können regionale Schmankerln direkt von lokalen Produzenten kaufen und so die heimische Landwirtschaft unterstützen. „Wer zu Weihnachten auf kurze Wege und Top-Qualität von ausgewählten Herstellern setzt, ist auf Mein Bestes vom Hof genau richtig“, erklärt David Lindner, Marketingleiter von Lindner.

So sind auf „Mein Bestes vom Hof“ etwa ausgewählte Produkte des Mandlbergguts aus dem Ennstal in Salzburg online erhältlich – vom Latschenkiefergeist aus der familieneigenen Latschenkieferbrennerei bis zum exklusiven Apfelbrand aus steirischen Gala-Äpfeln und zum Zirben-Preiselbeer-Gin.

Wirtschaften in Verbindung mit der Natur
Weitere Highlights sind Alpaka-Produkte vom Klausnerhof aus der Region Schladming-Dachstein oder Daunenerzeugnisse vom Lindlhof am südlichen Hang der Saualpe, auf dem Kissen und Decken in reiner Handarbeit befüllt werden. 100 Prozent Genuss bei null Prozent Alkohol verspricht die Manufaktur Jörg Geiger aus Schwaben. Dort wird Wiesenobst von Bäumen veredelt, die teilweise mehr als 100 Jahre alt sind.  „Alle unsere Produzenten vereint das Wirtschaften in Verbindung mit der Natur – ein Wert, den immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten zu schätzen wissen“, betont David Lindner. 

Teil von „Mein Bestes vom Hof“ werden
In den kommenden Monaten soll „Mein Bestes vom Hof“ weiter ausgebaut werden. Interessierte Produzenten können sich mit der Beschreibung ihrer Spezialität an info@meinbestesvomhof.com. Voraussetzung für die Teilnahme: Bei der Herstellung kommt ein Lindner-Traktor oder -Transporter zum Einsatz.

Das Tiroler Familienunternehmen Lindner produziert Traktoren und Transporter für die alpine Grünlandwirtschaft, die Kulturlandwirtschaft (Forst, Wein, Hopfen) und den Kommunalbereich. Die mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fertigen jährlich 1.200 Modelle der Marken Lintrac und Unitrac.