Lindner Traktoren Logo

Geotrac Supercup Finale 2014

In der Herrenwertung setzte sich Georg Schartner aus Pittenhart (D) durch, in der Damenwertung Nadia Kritzinger aus Völs (I) – Als Hauptpreis wurde ein Lintrac für ein Jahr verlost.
Am Samstag ging beim Lindner-Innovationszentrum in Kundl das große Europafinale des Geotrac Supercup 2014 über die Bühne. Mehr als 30 Traktorfahrer und –fahrerinnen aus dem gesamten Alpenraum traten auf dem anspruchsvollen Parcours an. In der Herrenwertung gewann Georg Schartner aus Pittenhart (D) vor Michael Geiblinger aus St. Valentin und Markus Egger aus Hafling (I).

In der Damenwertung triumphierte die Südtirolerin Nadia Kritzinger aus Völs vor Anna Maier aus Ruhpolding (D) und Stefanie Eisenmann aus Söll. Der besonders attraktive Hauptpreis, ein Lintrac für ein Jahr inklusive Betriebskosten, wurde zwischen den beiden Siegern der Herren- und Damenwertung verlost: Mit ihrem Wissen über Lindner konnte Nadia Kritzinger das Rennen um den ersten stufenlosen Standardtraktor für sich entscheiden. „Auf unserem Mischbetrieb mit 60 Kühen und Pferden können wir den Lintrac bestens einsetzen und ich werde ihn natürlich selbst fahren“, so die Gewinnerin.

Über den Geotrac Supercup

Gefahren wurde bei der 18. Auflage des Geotrac Supercup, den Landmaschinenspezialist Lindner mit der Landjugend organisiert, mit einem Geotrac 94. Dieser war mit einem Frontmähwerk und einem Zetter der Firma Pöttinger ausgestattet. Traktorenprofis mussten einen Ball auf einer Rumpelpiste balancieren, spezielle Kurven perfekt bewältigen, fünf Sekunden auf der Hexenwippe schaffen oder mit dem kompletten Gespann rückwärts einparken. Qualifikationen fanden in ganz Österreich, in Südtirol und in Bayern statt.

Mehr Informationen zum Geotrac Supercup: www.geotrac-supercup.at