Lindner Traktoren Logo

Agrama Bern & Agraria Wels

Vom 26. November bis 1. Dezember zeigt der Innovationsführer unter anderem den Geotrac 64 und den Geotrac 74, einen der beliebtesten Lindner-Traktoren der vergangenen Jahre. „Eigentlich ist die Produktion dieser Modelle schon ausgelaufen. Da es uns aber gelungen ist, weitere Motoren zu bekommen, können wir den Geotrac 64 und 74 noch bis voraussichtlich Ende 2015 anbieten“, erklärt Geschäftsführer Hermann Lindner. Der Geotrac 74 punktet neben dem besonders sparsamen 3-Zylinder-Turbodieselmotor von Perkins mit einem hochwertigen ZF-Steyr-Getriebe inklusive 4-fach-Zapfwelle, das auf Wunsch mit Lastschaltung erhältlich ist, sowie der Bosch-Hydraulik mit getrenntem Ölhaushalt.
Wer besonders günstig zu seinem neuen Geotrac 74 kommen möchte, ist auf www.landwirt.com richtig: Dort wird von 27. November bis 7. Dezember 2014 ein neuer Geotrac 74 versteigert. 

Neues Pro-Modell

Außerdem präsentiert Lindner in Wels den neuen Geotrac 84ep PRO. Das Pro-Modell ist mit einem 4-Zylinder-Motor von Perkins (95 PS) und Partikelfilter ausgestattet. Effizientes Arbeiten gewährleisten das 2-fach-Lastschaltgetriebe inklusive Power-Shuttle von ZF Steyr und die Komfortkupplung auf Knopfdruck. Auf Wunsch ist eine Bauhöhe von unter 2,50 Metern möglich. 

Stufenlos und wendig: der Lintrac

Alle Infos gibt’s weiters zum neuen Lintrac 90, der Traktor, Hangmäher und Hoflader in einem Fahrzeug vereint. Dank der 4-Rad-Lenkung ist der Lintrac außergewöhnlich wendig. Durch den niedrigen Schwerpunkt besitzt der Lintrac überdies große Hangtauglichkeit bis zu 60 Prozent Steigung. Das stufenlose Getriebe TMT09 wurde speziell für eine Zapfwellenleistung von rund 90 PS konzipiert und ist besonders leicht und kompakt gebaut. Der Lintrac garantiert volle Zugkraft für den Hängertransport und die Feldarbeit, darüber hinaus kann der Lintrac mit einem Frontlader eingesetzt werden.

Leichter Unitrac für die Landwirtschaft

Effizienz schreibt Lindner mit dem neuen Unitrac 72ep auch im Transportbereich groß: Das leichte Einstiegsmodell für die alpine Landwirtschaft wird über einen 4-Zylinder-Motor von Perkins verfügen, der 75 PS bei 318 Nm Drehmoment leistet. Federung und Hydraulik sind auf die Bedürfnisse der Landwirtschaft abgestimmt, optional ist der vielseitige Geräteträger mit der bewährten 4-Rad-Lenkung erhältlich.