Spezial-Umbau für Menschen mit körperlichen Handicaps

Auf Grund seines stufenlosen Getriebes, seiner Kompaktheit und Übersicht ist der Lintrac ideal für Spezialumbauten für Menschen mit körperlichen Handicaps. Die Bandbreite reicht von der Lifttechnik mit Schwenksitz bis zum Funk-Gashebel.

 „Eine körperliche Beeinträchtigung muss nicht automatisch den Verzicht auf Beweglichkeit mit dem Traktor bedeuten. Heute ist es trotz körperlicher Einschränkungen möglich, eine aktive und sichere Arbeit am Hof zu verrichten und am Straßenverkehr teilzunehmen“,

sagt Geschäftsführer Hermann Lindner.

Der Lintrac perfekt für Rollstuhlfahrer geeignet


Konrad Großlercher aus Virgen hat mit seinem Spezial-Lintrac schon rund 200 Einsatzstunden erfolgreich gearbeitet. Anbaugeräte inklusive Hydraulik und Zapfwelle werden vollautomatisch an- und abgekuppelt.

Der Lintrac ist der erste stufenlose Standardtraktor mit mitlenkender Hinterachse, von dem bereits mehr als 600 Stück abgesetzt wurden. Einsatzgebiete sind die Berg- und Grünlandwirtschaft, die Kulturlandwirtschaft und der Kommunalbereich. 

Die wichtigsten Umbauten des Spezial-Lintracs:

    Der Lintrac wurde mit einer speziellen Hebetechnik in Fahrtrichtung links ausgestattet.
    Auf dem Lift befindet sich ein schwenkbarer Sitz, der mit der elektrischen Fernbedienung einfach auf und ab bewegt werden kann. Rollstuhlfahrer gelangen so eigenständig in das Innere des Traktors und wieder heraus.
    Das Fahrpedal kann per Funk-Schlaufe mit einer Hand bedient werden.
    Die Betriebsbremse ist ebenfalls per Hand bedienbar.
    Der Frontlader mit fernbedienbarem Kuppelsystem kann vom Traktorsitz aus abgestellt und aufgenommen werden.
    Über die hydraulische Geräteverriegelung erfolgt der Gerätewechsel, zum Beispiel von Schaufel auf Ballenzange oder Palettengabel, per Knopfdruck.
Lintrac für Rollstuhlfahrer

Lifttechnik & Schwenksitz

Der Lintrac wurde mit einer speziellen elektrischen Hebetechnik in Fahrtrichtung links ausgestattet.

An der Hebetechnik befindet sich ein schwenkbarer Sitz, welcher mittels elektrischer Fernbedienung auf und ab bewegt werden kann. Mit nur wenigen Handgriffen kann der Lift in die eingeklappte Ausgangsposition geschwenkt werden, sobald man im Traktor sitzt.

Elektronisches Handgerät


Neben der bequem erreichbaren Fernbedienung, die links am Amaturenbrett ist, kann auch eine mobile Fernbedienung verwendet werden. 

Funk-Fahrpedal


Das Fahrpedal kann per Funk-Schlaufe mit einer Hand bedient werden. Die Betriebsbremse ist ebenfalls per Hand bedienbar.

Ein technisches Highlight des Lintrac ist seine einfache Bedienung: Die wichtigsten Fahrfunktionen sind am LDrive-Controller vereint. Durch Drücken des Drehreglers startet LDrive. Damit kann die Fahrgeschwindigkeit durch Drehen stufenlos beschleunigt oder gebremst werden. 

Funkhandgas mit Ladefunktion im Fahrzeug


Die Verbindungsbuchse (links) ist für den Notfall (EM) da - beispielsweise bei Signalverlust. Rechts davon befindet sich die Ladebuchse fürs Handgas.

Akustisches Warnsignal

Neben dem Schalter für die Rastfunktion der Fuß/Handbremse, befindet sich die Taste zum Hupen, die beidhändiges Bedienen ermöglicht.

Freeze-Taste beim Bergabfahren


Beim Bergabfahren darf die Betriebsbremse aufgrund von Überhitzungsgefahr nicht dauernd betätigt werden. Die Geschwindigkeit ist vor der Einfahrt in ein Gefälle so zu reduzieren, dass eine ausreichende Dauerbremswirkung aufgrund der Motorbremse vorhanden ist. 

Ist die gewünschte Geschwindigkeit erreicht, kann mittels Freeze-Taster die Getriebeübersetzung gesperrt werden. Die Getriebeübersetzung bleibt nur bei betätigtem Freeze-Taster gesperrt. Erhöht sich die Motordrehzahl trotz gesperrter Getriebeübersetzung in einen zu hohen Bereich, muss die Geschwindigkeit über die Betriebsbremse reduziert werden.

Kupplungs- pedal äquivalent


Wenn der Motor läuft, gehört zuerst die Handbremse voll durchgedrückt und anschließend wieder losgelassen.

Somit wir die Funktion des Handgases aktiviert.

Frontlader-Bedienung

Der Frontlader mit fernbedienbarem Kuppelsystem kann vom Traktorsitz aus abgestellt und aufgenommen werden.

Über die hydraulische Geräteverriegelung erfolgt der Gerätewechsel, zum Beispiel von Schaufel auf Ballenzange oder Palettengabel, per Knopfdruck.

Ein weiterer großer Pluspunkt...

Über das Gerätedreieck können Anbaugeräte vom Fahrersitz aus an- und abgekuppelt werden. Durch das Schnellkuppelsystem werden sogar Hydraulikleitungen und die Zapfwelle vollautomatisch verbunden – und das in weniger als zehn Sekunden.

Zum Lindner Lintrac



Mehr Infos zum Lintrac für Rollstuhlfahrer erhalten Sie per Mail unter:

info@lindner-traktoren.at