Traktortechnik am Freitag

Moderne Traktoren bieten heute eine große Vielfalt an technischen Möglichkeiten. Oft sind es aber schon die einfachen Dinge, die im täglichen Einsatz für Unsicherheiten sorgen: Was bringt ein getrennter Ölhaushalt? Wozu brauche ich eine Vierfach-Zapfwelle oder eine achsgeführte Fronthydraulik? Zweirad- oder Vierrad-Lenkung? Schalten oder doch lieber stufenlos fahren? Machen Zwillingsräder wirklich nur am Steilhang Sinn? Was bringen Powershuttle und Multicontroller?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir gemeinsam mit agropictures in der Serie "Traktor-Technik am Freitag" auf den Grund. In jeder Folge ist Landwirt Hans Peter Bucher mit verschiedenen Lindner Traktoren im Einsatz und gibt dabei Antworten auf viele Fragen Rund um Traktortechnik.

Folge 1

Achsgeführte vs. rumpfgeführte Fronthydraulik

Bei der Fronthydraulik von Traktoren gibt es zwei verschiedene Bauarten: Die rumpfgeführte und die achsgeführte Fronthydraulik. Hans Peter Bucher zeigt euch die wesentlichen Unterschiede, wo welches System seine Stärken und Schwächen hat und wofür man eine elektronische Fronthubwerksregelung braucht.

Folge 2

Wozu brauch man eine Vierfach Zapfwelle?

Moderne Traktoren bieten bis zu vier Zapfwellendrehzahlen und teilweise noch eine zusätzliche Wegzapfwelle. Doch wozu braucht man so viele verschiedene Drehzahlen? Ein sehr gutes Beispiel ist das Eingrasen. Dazu hat Hans Peter Bucher einen Lintrac 90 mit Pöttinger Frontmähwerk und Gruber Ladewagen vorbereitet. Im Video zeigt euch Hans Peter darüber hinaus eine weitere Anwendung beim Heu wenden.

Folge 3

Zweirad-Lenkung vs. Vierrad-Lenkung

Zweirad- oder Vierrad-Lenkung? Diese Frage stellen sich viele Praktiker, denn bei manchen Traktoren hat man die Wahl zwischen beiden Systemen. Welche Vorteile bringt die Vierrad-Lenkung und lohnt sich der Mehrpreis wirklich? Im Video zeigt Hans-Peter Bucher die Einsatzmöglichkeiten der Vierradlenkung. Für den direkten Vergleich zwischen Zweirad- und Allradlenkung haben wir zwei Lintrac 90 mit Frontmähwerk parallel ins Rennen geschickt. Der Unterschied ist verblüffend! Zusäzlich zur Vierrad-Lenkung bietet der Lintrac einen Hundegang und eine manuelle Lenkung der Hinterräder.

Folge 4

Was bringen Powershuttle und Multicontroller?

Moderne Traktoren bieten verschiedenste Bedienkonzepte, die alle das gleiche Ziel verfolgen: Der Fahrer soll entlastet werden. Der Fahrtrichtungswechsel mit einem Hebel links unter dem Lenkrad hat sich bei nahezu allen Herstellern durchgesetzt. Umgangssprachlich ist oft vom Powershuttle die Rede. Viele Fahrzeuge haben zusätzlich einen Joystick auf der rechten Konsole, mit dem sich verschiedene Traktor- und Gerätefunktionen bedienen lassen, den Multicontroller.

Folge 5

Was bringen Zwillingsräder am Traktor?

Zwillingsräder verbessern die Standsicherheit am Hang und schonen durch die größere Aufstandsfläche den Boden. Im Video zeigt euch Hans Peter, wie einfach die Montage der Zwillingsräder am Lintrac 90 ist und welche Vorteile sich sonst noch daraus ergeben.

Folge 6

Schalten oder stufenlos fahren?

Im Bereich der Landtechnik gibt es kaum ein anderes Thema, das für mehr Zündstoff sorgt. Dabei wird die Diskussion oft sehr emotional geführt. Wagen wir gemeinsam eine sachliche Betrachtung. Schaltgetriebe oder stufenloses Getriebe: Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Hans Peter ist für euch mit einem Geotrac 84 mit Schaltgetriebe und einem stufenlosen Lintrac 90 im Einsatz, um die Unterschiede zu veranschaulichen.

Folge 7

Getrennter Ölhaushalt

Moderne Traktoren sind mit leistungsstarken Hydraulikanlagen ausgestattet. Im Lintrac 90 beispielsweise arbeitet eine Hochleistungs-Verstellpumpe von Bosch. Für einen störungsfreien Betrieb setzen viele Hersteller auf einen getrennten Ölhaushalt für Getriebe und Arbeitshydraulik. Welche Vorteile das bringt zeigt euch Hans Peter im Video beim Einsatz mit Frontlader und Kipper.

Folge 8

Federung beim Traktor

Traktoren werden immer leistungsfähiger und auch immer schneller. 40 km/h Höchstgeschwindigkeit sind zum Standard geworden. Viele Hersteller bieten bestimmte Modelle in einer 50 oder sogar in einer 60 km/h Ausführung an. Aber nicht nur auf der Straße, sondern auch bei der Arbeit am Feld wird heute schneller gefahren als früher. Schnell fahren kann man aber nur, wenn der Traktor gut gefedert ist. Neben einem gefederten Sitz und einer Kabinenfederung haben moderne Traktoren auch eine gefederte Vorderachse.

Folge 9

Traktor mit Smartphone überwachen

TracLink Mobile ist eine einfache Telematik Lösung, die der Traktorenhersteller Lindner zusammen mit ZF entwickelt hat. Wichtige Fahrzeuginformationen werden dem Landwirt in Echtzeit am Smartphone angezeigt: Betriebsstunden, Kilometerstand, Fahrzeit, Tankfüllstand, Motoröl- und Getriebeöl-Temperatur, Serviceintervalle, die aktuelle Fahrgeschwindigkeit, Motordrehzahl, Zapfwellendrehzahl, die Stellung der Hubwerke und der Zustand von Allrad, Differenzialsperre, Scheinwerfer, Batterie und Bremsen. Die TracLink Mobile App vereinfacht die Auswertung, die Dokumentation, sowie die Einsatz- und Service-Planung. Im Video zeigt euch Hans Peter, wie man TracLink Mobile am Lintrac 130 installiert und welch Einsatzmöglichkeiten es gibt.